FMY e.V. fördert Yoga im Raum Moenchengladbach
Bildmotiv zum Thema Indien und Yoga!
E-Mail an FMY e.V. Beispielstunden Anmeldung zum Ueben Uebunbsarchiv-Asana Yoga-Fotos-Filme-Texte Shop für Yoga-Artikel Gastbuch Seiten empfehlen Abwaerts
Hatha Yoga Einführungskurs Hatha-Yoga ( - Seite 1 von 11 - )

Zurück ◄

Yoga heute
Chakras & Energie
Hand - Mudras
Hatha Yoga
Yoga Pradipika
Urklang & Yoga
Tinnitus
Meditation
Mantra
Katha Upanishad
Bhagavad Gita
Yoga Sutras
Astanga Yoga
Advaita Vedanta
Gedichte

 

 

Verfasst für Schüler, zur begleitenden Orientierung bei
Kursveranstaltungen weiterbildender Institutionen.
Es wurden 11 Kurstermine a 90 Min. zugrunde gelegt.
Autor: Reiner Mausen Mai 97
 
Übersicht

01. Stunde > Einführungsstunde
02. Stunde > Sammlung und Entspannung - Das Klangschalenprinzip
03. Stunde > Patanjali - Wer also bin ich?
04. Stunde > Ein befreundeter Philosoph - Übung
05. Stunde > Die Atmung
06. Stunde > Die Verbindung zwischen Atmung und Bewegung
07. Stunde > Anspannung und Entspannung
08. Stunde > Der Weg ist das Ziel ! - Randbemerkung
09. Stunde > Ausführen von Atembestimmten Bewegungsabläufen - Vorbereitung der Ziel Asana
10. Stunde > Klassische Asanas - Die vier Phasen der Asanas
11. Stunde > Mögliche Wirkungsweisen der Asanas - Ausgleichhaltungen - Ausklang und Entspannung

Einführungsstunde

Vorstellungsrunde
Empfehlungen und Regeln für die gemeinsamen Übungsstunden
Allgemeines zum Thema Yoga und Hatha-Yoga
Vorstellen der Konzeptskizze für den Basisunterricht
Orientierung zum Anfängerübungsblatt

Konzeptskizze des Basisunterrichtes

Sammlung und Entspannung
Atmung
Verbinden von Atmung und Bewegung
Anspannung und Entspannung
Ausführen von Atembestimmten Bewegungsabläufen
Vorbereitung der Zielhaltungen ( Asanas )
Durchführung der Ziel-asanas
Ausgleichhaltungen ( Pratikryasanas )
Ausklang und Entspannung
Orientierung zum Übungsblatt

Die in diesem Kurs vorgestellte Übungsreihe lädt Anfänger dazu ein, die Grundprinzipien des Hatha-Yoga zu erfahren. Die Übungsauswahl folgt allgemeinen Bedürfnissen wie Entspannung, Selbstaktualisierung, Kräftigung spezieller Muskelgruppen gegen Rückenschmerzen und Förderung der Beweglichkeit. Die Übungsabfolge beginnt mit einer Sensibilisierung und Verlangsamung der Bewusstseinsprozesse und führt über Atemraum-erfahrungen zur Harmonisierung von Atmung und Bewegung. Energetische Prozesse werden hervorgerufen und durch vergleichendes Erspüren bewusst gemacht. Der Rückzug der Sinne, zum inneren Erleben, soll eine Erfahrung des eigenen Zentrums, der inneren Rhythmen ermöglichen. Auflockern und Aufwärmen bestimmter Muskelgruppen führt zu den Ziel-asanas, die auf das Nervensystem und den Kreislauf wirken. Entspannung und Ausgleichhaltungen, nach jedem Asana, steigern die Verträglichkeit der Körperhaltungen. Die Kräftigung der Rücken-, Bauch-, Hüft-, und Halsmuskulatur verbessert die Wirbelsäulenbalance und regt heilsame Prozesse an. Die Dehnübungen entschlacken verschiedene Muskelgruppen und beseitigen Verspannungen. Struktur und Aufbau der Übungsreihe folgen also einem bestimmten Konzept und sollten deshalb nicht willkürlich verändert werden.

Randbemerkungen:

Was treibt dich zur Eile und Flüchtigkeit, wenn Du übst, um dich selbst zu finden. Bemühe dich um deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Denk an nichts Ablenkendes. Komm ganz zu dir selbst, im Hier und Jetzt der Übung.

So wie im Holz das Feuer verbogen ist, ist im Menschen eine schöpferische Kraft verborgen, die sich einem ernsthaft Übenden offenbart !

Weiter lesen

 

 
Design powered and sponsored by: Pixeltempel - Multimedia & Webdesign Login FMY e.V. Intern Haftungsausschluss Impressum nach TDG Interne Suche Linkliste Literatur Wollen Sie unsere Website zu Ihrer Browser Startseite machen? Moechten Sie diese Seite Ihren Favoriten hinzufügen? Aufwaerts