FMY e.V. fördert Yoga im Raum Moenchengladbach
Bildmotiv zum Thema Indien und Yoga!
E-Mail an FMY e.V. Beispielstunden Anmeldung zum Ueben Uebunbsarchiv-Asana Yoga-Fotos-Filme-Texte Shop für Yoga-Artikel Gastbuch Seiten empfehlen Abwaerts
Mantra Mantra Jap        - Yoga ist vielseitig! Wenn Sie Körperübungen bevorzugen, klicken Sie hier!
Zurück ◄
Yoga heute
Energiezentren
Hatha Yoga
Urklang & Yoga
Meditation
Mantra
Katha Upanishad
Bhagavad Gita
Yoga Sutras
Advaita Vedanta
ANUSHTUBHA MANTRA

 
01 Narasimha-Mantra Om Ugram Viram Mahavishnum Jvalantam Visvatomukham,
Nrisimham Bhishanam Bhadram Mrityumrityum Namamyaham.
02 Rama-Mantra Om Ramabhadra Maheshvasa Raghuvira Nripottama,
Bho Dasasyantakasmakam Raksham Kuru Sriyam Cha Me.
03 Krishna-Mantra I Om Krishnaya Vasudevaya Haraye Paramatmane,
Pranataklesanasaya Govindaya Namo Namah.
04 Krishna-Mantra II Om Krishnaya Vasudevaya Devakinandanaya Cha,
Nandagopakumaraya Govindaya Namo Namah
05 Krishna-Mantra III Om Krishnaya Yadavendraya Jnanamudraya Yogine,
Nathaya Rukminisaya Namo Vedantavedine.
06 Krishna-Mantra IV Om Vasudevasutam Devam Kamsachanuramardanam,
Devakiparamanandam Krishnam Vande Jagadgurum.
07 Hayagriva-Mantra Om Rigyajussamarupaya Vedaharanakarmane,
Pranavodgitavapushe Mahasvasirase Namah.

 

 

Gayatri Mantra

----
"Wir meditieren über den Ruhm jenes Ishwara,
der das physische, astrale und kausale Universum erschaffen hat,
der das höchste Selbst ist,
der würdig ist, verehrt zu werden,
der die Verkörperung des Wissens und des Lichtes ist,
der alle Sünden und Unwissenheit beseitigt.
Möge Er unseren Intellekt erleuchten."


Was ist diese Erleuchtung? Normalerweise herrscht Deha-Atmabuddhi, der Intellekt, der die Identifikation mit dem Körper bewirkt, so dass man fälschlicherweise den Körper für die Seele hält. Mit dem Gayatri-Mantra bittet man die heilige Mutter der Veden um einen reinen Intellekt, der erkennt: "Aham Brahma Asmi" - "Ich bin Brahman". Das ist eine nichtdualistische Deutung des Gayatri. Fortgeschrittene Yogaschüler können auch folgende Bedeutung aufnehmen: "Ich bin Das Höchste Licht der Lichter, das Buddhi, den Intellekt, erleuchtet."

Das Gayatri-Mantra besteht aus neun Namen, nämlich 1. Om, 2. Bhuh, 3. Bhuvah, 4. Svah, 5. Tat, 6. Savitur, 7. Varenyam, 8. Bhargah und 9. Devasya. Mit diesen neun Namen wird Gott gepriesen. "Dheemahi" bedeutet Verehrung des Herrn oder Meditation über Gott. "Dhiyo Yo Nah Prachodayat" ist ein Gebet. Das Gayatri hat fünf Pausen, nämlich jeweils nach:


"Om",
"Bhu Bhuvah Svah"
"Tat Savitur Varenyam"
"Bhargo Devasya Dheemahi" und
"Dhiyo Yo Nah Prachodayat",



nach denen man beim Singen oder Wiederholen kurz anhalten sollte.

Savita ist die führende Gottheit des Gayatri-Mantras, Feuer (Agni) seine Öffnung, Vishvamitra ist sein Rishi und Gayatri das Versmaß. Dieses Mantra wird zum Beispiel bei der Einweihung heiliger Schnüre, bei Pranayama und Japa rezitiert. Gayatri ist dasselbe wie Sandhya (Dämmerung); beide sind identisch. Wer über Gayatri meditiert, meditiert gleichzeitig über Vishnu, den Höchsten Gott des Universums.

Man kann das Gayatri-Mantra im Liegen, Sitzen oder Gehen geistig wiederholen. Es gibt nichts, was man bei der Wiederholung besonders beachten müsste. Man sollte das Gayatri-Mantra zur Verehrung Gottes dreimal täglich an den Übergängen der Tageszeiten wiederholen - morgens, mittags und abends. Das Gayatri-Mantra ist universell und empfehlenswert für alle Hindus. Gott befiehlt in den Veden: "Ein Mantra sei allen gemeinsam (Samano Mantrah)!" Daher ist das Gayatri das eine Mantra für alle Hindus. "Das überlieferte geheime Wissen der Upanishaden ist das Wesentliche der vier Veden, während das Gayatri mit den drei Vyahritis das Wesentliche der Upanishaden umfaßt." Wer das Gayatri in diesem Sinne kennt und versteht, ist ein echter Brahmane. Ohne dieses Wissen ist er wie ein Angehöriger einer niederen Kaste, selbst wenn er die Veden gut kennt.


NUTZEN DES GAYATRI JAPA

Gayatri ist die Mutter der Veden und Vernichterin der Sünden. Es gibt nichts Reinigenderes im Himmel und auf Erden als das Gayatri. Japa mit Gayatri bringt ebenso gute Früchte wie die Wiederholung aller vier Veden zusammen. Dieses Mantra allein, dreimal täglich wiederholt, führt zum Guten, zur Befreiung. Es ist das höchste Mantra der Veden. Es löst alle Sünden auf. Es verleiht strahlende Gesundheit, Schönheit, Stärke, Kraft, Vitalität und eine strahlende Aura, das Strahlen Brahmans, des kosmischen Absoluten.

Gayatri zerstört die drei Arten des Leidens (Tapa). Gayatri erfüllt die vier Hauptbestrebungen des Menschen (Purushartha), nämlich Dharma (richtiges Handeln), Artha (Wohlstand), Kama (Wunsch-/Sinneserfüllung) und Moksha (Befreiung). Es zerstört die drei Granthis, die Knoten der Unwissenheit, nämlich Avidya (Nichtwissen), Kama (Wünsche) und Karma (Handlung). Gayatri reinigt den Geist, verleiht die acht übernatürlichen Kräfte (Ashta-Siddhis) und macht mächtig und hochintelligent. Gayatri befreit und erlöst vom Rad der Wiedergeburt und des Todes.

Die Wiederholung des Gayatra führt zur Vision Gayatris und schließlich zur Verwirklichung des nicht-dualistischen Absoluten (Advaita-Brahman), der Einheit des Bewusstseins (Tanmayata, Talleenata, Tadrupata, Tadakarata). Der Aspirant, der anfangs Gayatri um Licht und Erleuchtung gebeten hat, singt dann in überschäumender Freude: "Ich bin jenes Licht der Lichter, das den Intellekt erleuchtet."

Möge Gayatri, die Segensreiche Mutter der Veden, uns das richtige Verständnis, einen reinen Intellekt, rechtes Verhalten und Denken verleihen! Möge Sie uns bei allen unseren Handlungen führen! Möge Sie uns vom Rad der Wiedergeburten und des Todes erlösen! Ehre Gayatri, der Schöpferin des Universums!

Soweit die Textauszüge aus dem Buch: Mantra Jap

Zur Ursprungsseite http://www.yoga-vidya.de/Yoga--Buch/BuchJapaYoga/JAPAYoga.htm

 

 
Design powered and sponsored by: Pixeltempel - Multimedia & Webdesign Login FMY e.V. Intern Haftungsausschluss Impressum nach TDG Interne Suche Linkliste Literatur Wollen Sie unsere Website zu Ihrer Browser Startseite machen? Moechten Sie diese Seite Ihren Favoriten hinzufügen? Aufwaerts